Hitze in der Stadt: Was hilft und was nicht?

Städte sind bei Hitze wahre Glutöfen: Zu viel Beton, zu wenige Pflanzen. Doch es gibt viele Konzepte, die Abhilfe schaffen könnten. Klimaanlagen zählen nicht dazu.

https://amp.zdf.de/nachrichten/heute/hitze-in-den-staedten-was-tun-gegen-backofen-temperaturen-100.html?__twitter_impression=true

Vor dem Hintergrund zunehmender Hitze setzen viele Städte auf eine Begrünung. Sie wollen nicht nur Schattenplätze schaffen, sondern auch die sogenannte Evapotranspiration fördern - die Verdunstung von Wasser durch Pflanzen, die die Atmosphäre kühlt. Singapur ist international eine der Vorreiterstädte: Sie hat seit den 60er Jahren nicht nur Bäume gepflanzt und Parks angelegt, sondern begrünt auch die Fassaden und Dächer vieler Hochhäuser. Ein Pionier auf diesem Gebiet ist der Botaniker Patrick Blanc.

Quelle: amp.zdf.de am 26. Juli 2019

Urban Gardening

https://www.zdf.de/verbraucher/volle-kanne/mick-wewers-stadtbegruenung-100.html#xtor=CS5-4

Wie kann man in der Stadt auf kleinem Raum eine grüne Oase schaffen? Volle-Kanne-Handwerksprofi Mick Wewers besucht ein Projekt zur Stadtbegrünung in Köln und gibt Tipps, wie man das Grün auf Balkon oder Terrasse holt.

Quelle: zdf.de am 5. Juli 2019

„Wanderbaumallee“ – grüne Oase für die Stadt

https://www.ardmediathek.de/ard/player/Y3JpZDovL3N3ci5kZS9hZXgvbzExMzA3ODA/

Die Straße soll grüner werden und ein Treffpunkt für alle - dafür kämpfen die Initiatoren der Wanderbaumallee. In Stuttgart haben sich Anfang des Jahres zwölf Menschen zusammengeschlossen und Pflanzmodule für fahrbare Bäume entwickelt.

Quelle: ardmediathek.de am 25. Juni 2019

„Wanderbaumallee“ – grüne Oase für die Stadt

https://swrmediathek.de/player.htm?show=a11039f0-976f-11e9-a7ff-005056a12b4c

Die Straße soll grüner werden und ein Treffpunkt für alle - dafür kämpfen die Initiatoren der Wanderbaumallee. In Stuttgart haben sich Anfang des Jahres zwölf Menschen zusammengeschlossen und Pflanzmodule für fahrbare Bäume entwickelt.

Quelle: swrmediathek.de am 25. Juni 2019

Urban Gardening für Rollstuhlfahrer

https://www.shz.de/regionales/schleswig-holstein/urban-gardening-fuer-rollstuhlfahrer-id24149862.html

Es grünt und blüht in der Innenstadt. Um die drei Hochbeete auf dem Grünstreifen neben dem Walkendamm in Kiel kümmern sich nun Menschen mit Behinderung von der Betreuungsstätte für Körperbehinderte. Das Projekt wurde von der Stadt Kiel, zehn Studenten und der Behinderteneinrichtung umgesetzt.

Quelle: shz.de am 5. Juni 2019

Kölner Friedhöfe sollen „lebendiger“ werden

https://www.ardmediathek.de/ard/player/Y3JpZDovL3dkci5kZS9CZWl0cmFnLTM0ZTAwODRmLTdhY2ItNGIxYi05MjIzLWMwMzNiZTgwMzA3OA/

Immer mehr Urnenbestattungen und weniger Grabverlängerungen nach 25 Jahren führen zu weniger Platzbedarf auf den Friedhöfen in NRW. Viele Kommunen schließen deshalb Friedhöfe oder geben Teilflächen zur Bebauung frei. Nicht so in Köln: Hier sollen sie durch Obstwiesen, Konzerte oder Urban Gardening lebendiger werden.

Quelle: ardmediathek.de am 4. Juni 2019

Urban Gardening im Bahnhofsgarten München-Pasing

Auf Youtube veröffentlicht am 16.05.2019

https://www.youtube.com/watch?v=IdaGOE6AFI8&feature=youtu.be

Bereits zum zweiten Mal verwandelt ein Pop-Up Garten den Bahnhofsvorplatz am Bahnhof München Pasing in einen grünen Ort der Begegnung zum Mitmachen, Entspannen und Genießen!
Vom 06. bis 26. Mai 2019 finden im Garten verschiedenste kostenlose Workshops, Darbietungen, Infoveranstaltungen und Verkostungen rund um das Thema statt, zu denen Groß und Klein herzlich willkommen sind.

Quelle: youtube.com am 16. Mai 2019

Wenn Bäume plötzlich Füße bekommen

https://www.regio-tv.de/mediathek/81426/

Bei der Aktion „Wanderbaumalle“ werden mobile Grünanlagen mit Sitzgelegenheiten das Straßenbild an verschiedenen Orten in Stuttgart verschönern. Die Aktion läuft bis Herbst. An insgesamt sechs Standorten werden die Module aufgestellt. Station Nummer eins ist die Augustenstraße. Und zumindest für einen Tag ist die komplett „Autofrei“ geblieben.

Quelle: regio-tv.de am 15. Mai 2019

Urban Gardening (Gesammelte TV-Berichte aus der Schweiz)

Die Sendung «Urban Gardening» beleuchtet die verschiedenen Facetten des städtischen Gärtnerns.

https://www.srf.ch/play/tv/sendung/urban-gardening?id=c69f678f-1910-0001-60df-bb2fd1b24a00

Familie Mundschin aus Basel will hoch hinaus und plant einen Garten auf ihrem Flachdach. Hier soll ein Lebensraum nach Permakultur-Prinzipien entstehen. Solche Gärten funktionieren als eigener Kreislauf, ohne Gifte und Kunstdünger. Eine grosse Herausforderung, auch für den Gartenprofi Pascal Hänggi.

Quelle: srf.ch am 25. April 2019

Sachgeschichte: Urban Gardening

https://kinder.wdr.de/tv/die-sendung-mit-der-maus/av/video-sachgeschichte-urban-gardening-100.html

Hochbeet in der Stadt - Es soll in ihrer Nachbarschaft grüner werden: Imke und Miriam bauen mit Freunden ein Beet selbst. Schritt für Schritt zeigen sie, was sie alles brauchen, damit am Ende Pflanzen in der Stadt wachsen können - sogar solche, die sie essen können.

Quelle: kinder.wdr.de am 31. März 2019