Inselgarten

https://www.facebook.com/roteinselgarten/about/?entry_point=page_nav_about_item&tab=page_info

Auf der Roten Insel in Schöneberg entsteht der INSELGARTEN als interkultureller Garten!

Quelle: facebook.com am 16. September 2016

Spreeacker

http://spreeacker.de/index.php/ueber-uns/

An der Spree mitten im Herzen von Berlin ist seit 2011 mit Hilfe vieler Initiativen und kreativer Menschen ein Ort entstanden, an dem Projekte nachhaltiger Stadtentwicklung ein Zuhause gefunden haben. Der Spreeacker ist ein durch seine Geschichte, sein Ambiente und seine prozesshafte Entwicklung geprägter Ort , der fruchtbar sein, wachsen und gedeihen soll: im Sinne von bürgerschaftlichem Engagement, Umweltschutz und sozialer Gerechtigkeit.

Quelle: spreeacker.de am 16. September 2016

Prinzengarten

https://de-de.facebook.com/Prinzengarten-388102581249914/about/?entry_point=page_nav_about_item&tab=page_info

Der Prinzengarten ist ein offener Mitmach-Gorilla-Garten im wilden Wedding. Kommt vorbei! Wir freuen uns auf euch...

Quelle: facebook.com am 16. September 2016

Bürgergarten Moabit

http://stephankiez.de/cms/front_content.php?idart=40

Im Bürgergarten Moabit gibt es verschiedene Parzellen, die von BürgerInnen bewirtschaftet werden: "Natur pur", "Kinderparadies", "Genuss" oder "Bauerngarten". Die Parzellen wurden nicht an einzelne HobbygärtnerInnen übergeben, sondern an Gruppen, die sich mit ihren Ideen beworben hatten. Es gibt viele GärtnerInnen mit kleinen Kindern, die auf der Wiesenfläche spielen können, während die Eltern auf der Parzelle arbeiten.

Quelle: stephankiez.de am 12. September 2016

Berolina Generationengarten

http://berolina.info/webseite/generationengarten/

Innerhalb des „Wissenschaftsjahres 2012 – Zukunftsprojekt Erde“ haben Mitglieder der BEROLINA in Kooperation mit der Kampagne Urban Gardening 2.0 und dem BMW Guggenheim LAB Berlin den BEROLINA-GenerationenGarten eingerichtet. Schwerpunkt der Kampagne war das Thema Nachhaltigkeit, verbunden mit den Fragestellungen „wie wollen wir leben?“, „wie müssen wir wirtschaften?“ und „wie können wir unsere Umwelt bewahren?“ Bewohner der BEROLINA fanden darauf Antworten: Sie wollten Gemeinschaft zwischen Jung und Alt, Naturverbundenheit und den Anbau regionaler Produkte in der Stadt miteinander verbinden.

Quelle: berolina.info am 12. September 2016

bermudagarten

https://www.facebook.com/bermuda.garten/about/?entry_point=page_nav_about_item&tab=page_info

Zwischen Bürogebäuden, Kunsthochschule und Geflüchtetenunterkunft in Berlin Weißensee wächst seit Frühjahr 2015 ein interkultureller Gemeinschaftsgarten.

Quelle: facebook.com am 12. September 2016

bunte beete e.v.

https://buntebeete.wordpress.com/

Im September 2003 gründete sich die „Initiative Interkulturelle Gärten Friedrichshain-Kreuzberg“ in Kooperation mit Workstation – Ideenwerkstatt Berlin e.V. Beim Gründungskreis handelte es sich überwiegend um Menschen die in einer binationalen Partnerschaft leben. Die Begegnung, der Austausch und die Verständigung von Menschen unterschiedlicher ethnischer, sprachlicher und kultureller Herkunft waren für uns ein wichtiges Motiv. Darüber hinaus teilten wir die Begeisterung für gärtnerisches Arbeiten.

Quelle: buntebeete.wordpress.com am 12. September 2016

Prachttomate

http://www.prachttomate.de/gemeinschaftsgarten/

Mitgärtnern von März bis Oktober, jeden Di und Fr ab 16.00 Uhr.
Plenum jeden 1. Freitag des Monats zur Gartenzeit.

Quelle: prachttomate.de am 3. Februar 2014

Helle Oase

http://helleoase.wordpress.com/about/

Die “Helle Oase” ist eine seit 2012 neu entstehende multifunktionale Gemeinschaftsfläche am Südende der Tangermünder Straße im Zentrum von Berlin-Hellersdorf. Die einstige verwilderte Brache wird auf Anregung der Stadtteilinitiative “Schaff Dir Platz!” nach Ideen von Bürgerinnen und Bürgern und mit deren tatkräftiger Hilfe gestaltet.

Quelle: helleoase.wordpress.com am 28. Januar 2013

Prinzessinnengarten

http://prinzessinnengarten.net/

Seit Sommer 2009 befindet sich am Moritzplatz in Berlin-Kreuzberg der Prinzessinnengarten. Wo über 60 Jahre eine Brachfläche war, wird heute eine große Vielfalt von Gemüse- und Kräutersorten mitten in der Stadt angebaut.

Quelle: prinzessinnengarten.net am 30. September 2012