Neu im Archiv

Lust auf Gemüse mitten in Bamberg

Im Demonstrationsgarten werden kreative und platzsparende Anbau-Methoden vorgestellt. So wird Gärtnern sogar auf kleinen Bamberger Balkonen möglich.

https://www.infranken.de/lk/bamberg/lust-auf-gemuese-mitten-in-bamberg-art-5037721

Ein Salatkopf hier, Erdbeeren da, und darüber frische Petersilie. Aus jeder Nische dringt etwas Grünes hervor. Der Pflanzturm ist eine von vielen Methoden, wie Kräuter und Gemüse auf kleinstem Raum angebaut werden können. "Ganz oben werden die Pflanzen eingesetzt, die lange Wurzeln bilden, während Pflanzen, die viel Wasser benötigen nach unten kommen", erklärt Sarah Helmert, Mitarbeiterin der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) in Bamberg. Im Rahmen des "Urban Gardening"-Projekts betreut sie die Pflanzen des neuen Demonstrationsgartens in Bamberg.

Quelle: infranken.de am 19. Juli 2020

Aus Liebe zum Gärtnern

Das Projekt Urban Gardening in Unterschleißheim geht heuer in die zweite Saison

https://advertorial.sueddeutsche.de/lkm/Mein-Unterschleissheim/

Wenn man sich dem etwa einen Hektar großen und gewollt etwas verwildertem Areal mit dem bunten Bauwagen davor beim Unterschleißheimer Waldfriedhof nähert, dann kommt einem zwangsläufig die frühere ZDF-Kindersendung „Löwenzahn“ mit Peter Lustig in den Sinn. Der bunte Bauwagen dort steht zwar nicht für eine Fernsehsendung, er - und das auf den ersten Blick verwilderte Grundstück - stehen dafür aber für ein Projekt, das immer mehr Anhänger findet und in Unterschleißheim jetzt in die zweite Saison geht: Urban Gardening.

Quelle: advertorial.sueddeutsche.de am 18. Juli 2020

Erster Supermarkt in Unterfranken baut Kräuter selbst an

https://www.wuerzburgerleben.de/2020/07/17/erster-supermarkt-in-unterfranken-baut-kraeuter-selbst-an/

Mehr Regionalität geht nicht: Die Frischemärkte Trabold in Würzburg, Zellingen und Gemünden bauen ihre Küchenkräuter nun selbst an – und das direkt in den Märkten nach dem Konzept „Indoor Gardening“. Ein Alleinstellungsmerkmal in Unterfranken, so die Pressemitteilung des Frischemarktes. Nach eigenen Aussagen ist der Anbau hiermit 100% lokal und soll zudem die Umwelt schonen.

Quelle: wuerzburgerleben.de am 17. Juli 2020

„Gärtnern ist das neue Kochen“

Das Interview mit Carolin Engwert, Kleingärtnerin und Bloggerin

https://www.hr-inforadio.de/programm/das-interview/das-interview-mit-carolin-engwert-kleingaertnerin-und-bloggerin,caroline-engwert-bloggerin-gaertnerin-100.html

Als Carolin Engwert vor fünf Jahren ihren Schrebergarten pachtete, war das für viele noch abstrus. Heute sei der Kleingarten im Mainstream einer neuen Generation angekommen. Gut so, meint sie, denn "die kleinen Gärten verändern Menschen."

Quelle: hr-inforadio.de am 17. Juli 2020

Wanderbaumallee Stuttgart – Ein Baum kommt selten allein

https://natur-vision.culturebase.org/de_DE/films/wanderbaumallee-stuttgart-ein-baum-kommt-s.14988

Mit der Wanderbaumallee wird die Aufenthaltsqualität im öffentlichen Raum verbessert. Dafür werden verschiedene Bäume und Sitzgelegenheiten genutzt, um Grün in die Straßen von Stuttgart zu bringen und Nachbarschaftstreffpunkte und Orte zum Verweilen zu schaffen.

Quelle: natur-vision.culturebase.org am 17. Juli 2020